GALERIE ALTE SCHMIEDE ZIETHEN

Kunst und Handwerk am Rande des Grumsiner Buchenwaldes

Eine Galerie entstand

So stand sie da - die denkmalgeschützte ehemalige Dorfschmiede in Groß Ziethen, zwar teilweise saniert, aber seit Jahren ungenutzt. Schade, so denken viele Ziethener. Warum nicht eine Galerie daraus machen, das war mein Vorschlag an die Gemeindevertretung.

Wie das gelang, lesen und sehen Sie weiter unten.
 

 

                                                                      

August 2014

Antrag an die Gemeindevertretung Ziethen zwecks Pachtung der ehemaligen Dorfschmiede und Präsentation meines Projekts. Die Angelegenheit wird freundlich aufgenommen und geht auf den Instanzenweg. Es folgen zahllose Gespräche, Emails und Telefonate. Die Zeit verstreicht.


 

September 2014

Kein Tag vergeht ohne neue Erkenntnisse - mal erfreuliche und hilfreiche, mal ernüchternde. Einladung ins Amt. Der Auftrag zur Erarbeitung des Antrags auf Umnutzung der alten Dorfschmiede wird erteilt. Das Projekt gewinnt Konturen. Doch die Zeit verstreicht.

 

Oktober 2014

Die Gemeindevertretung berät abschließend über meinen Antrag - positiv! Der Antrag auf Umnutzung wird fertiggestellt und den Ämtern zugestellt.


November 2014

Die Gemeindevertretung behandelt den Mietvertragsentwurf und gibt "grünes Licht" für den Tag des offenen Ateliers im künftigen Galeriegebäude. Letzte Ergänzungen zum Antrag. 22.11.2014 - Post von der Unteren Bauaufsichtsbehörde im Briefkasten. Die Genehmigung zur Nutzungsänderung der ehemaligen Dorfschmiede wird erteilt.

Der Tag des Offenen Ateliers findet im denkmalgeschützten Ambiente der ehemaligen Dorfschmiede statt. Zwar nur provisorisch hergerichtet, bietet sie einen stimmungsvollen Rahmen für künstlerische Präsentation und interessanten Gedankenaustausch. Über 70 Besucher finden den Weg nach Groß Ziethen. Auch die Märkische Oderzeitung war dabei.(http://www.moz.de/heimat/lokalredaktionen/eberswalde/artikel4/dg/0/1/1350602/)                                                                                                                                                                                           

Dezember 2014

Die Gemeindevertretung gibt ihre Zustimmung zum Text des Mietvertrages. Doch dessen Unterzeichnung verzögert sich erneut und damit der Beginn der Renovierungsarbeiten. Mal sehen, ob ihn mir der Weihnachtsmann bringt. Er steht auf meinem Wunschzettel ganz oben.


Januar 2015

An den Weihnachtsmann sollte man nicht glauben. Oder alle seine Helfer haben sich nach dem Fest in den Winterschlaf zurückgezogen.

Hurra! Man hat sich meines Mietvertrages erinnert. Unterzeichnung am 13. Januar 2015. Jetzt kann es losgehen.


Februar 2015

Großes Saubermachen. Erste Arbeiten an Deckenpaneelen und Projektionswand. Der lose Ziegelsteinputz kommt runter. Stolpersteine im Fußboden werden beseitigt.

Der Bullerjan liefert Wärme. Elektromeister Otto zieht die ersten Kabel. Bohn Werbeanlagen liefert die Außenwerbung. Die Ziegelwände bekommen ihren Anstrich. Feldsteinwände entstehen optisch neu. Es geht voran. 


März 2015

Die Deckenpaneele sind fertig, Lichtleisten und Galerieschienen werden angeschraubt. Die Fenster erhalten erstmals Fensterbänke. Immer wieder Saubermachen. Der Eingangsbereich wird gepflastert. Eine Findlingsbank entsteht. Das Lager gewinnt Form. Die Außenwerbung ist an ihrem Platz. Endlich kommt auch der Stromzähler, und die E-Anlage geht ans Netz. Das Umfeld wird gesäubert.

Nun beginnt die Ausgestaltung und die Einrichtung. Die Eröffnung kann kommen. 28. März 2015, 11.00 Uhr. Die Galerie öffnet ihre Türen.


Zeit, Danke zu sagen:

- Gemeinde Ziethen, Gemeindevertretung

- Amt Joachimsthal

- KV Barnim, Untere Bauaufsichtsbehörde, Frau Guhl

- KV Barnim, Untere Denkmalschutzbehörde, Frau Schneider

- ibe Eberswalde, Herr Grohs

- Ronald Sydow, bev. Bezirksschornsteinfeger

- Bohn Werbeanlagen GmbH, Schönow

- Hans-Jürgen Otto, Elektromeister

- Autohof Ziethen, Reiner und Werner Gust

- Niels Cronewitz, Mobiler Holzzuschnitt, Schorfheide

- Carsten Weber, Holzmanufaktur Weber, Groß Ziethen

- Praxis in der Mai-Villa Eberswalde, Verena Kiehl, Osteopathie und Heilpraktikerin

- Ginalie Friedrich, Eberswalde, Praktische Ärztin

- Gaststätte "Zum Schwanenteich" Groß Ziethen, Wilfried Hanelt

- Mark Wrensch, GaLa-Bau


Hier einige Vorher-Nachher-Impressionen: